Schulsozialarbeit an der Emmy-Noether-Schule

Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Teilbereich von Schule und unterstützt ihren Erziehungsauftrag. Sie begleitet Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens und fördert ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und/oder sozialen Schwierigkeiten.

Dirk Tebbel, Julia Scheinert und Meike Hoogstoel sind als Schulsozialpädagogen an der Emmy-Noether-Schule Neuenkirchen tätig.

Sie sind in ihrem Aufgabenbereich Ansprechpartner für alle Schülerinnen und Schüler, die Eltern sowie die Lehrer. In unserem Schulprogramm finden Sie eine ausführliche Beschreibung über die Aufgabenbereiche und Zuständigkeiten unserer Fachkräfte für Schulsozialarbeit, dennoch möchten wir Ihnen hier einige Schwerpunkte der Arbeit vorstellen:

Ein Schwerpunkt der sozialpädagogischen Arbeit liegt in der Beratungsarbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Dabei stehen häufig die Konfliktbewältigung und die Beratung bei schulischen, persönlichen oder familiären Problemen im Vordergrund.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern und Lehrern trägt sehr zum Gelingen der Beratungsarbeit bei. Daher steht die Beratung auch allen Eltern offen, die sich Unterstützung in Erziehungsfragen wünschen.

Bei Konflikten zwischen Lehrern und Schülern kann die Schulsozialpädagogin vermittelnd tätig werden.

Ein weiteres Arbeitsfeld ist das soziale Lernen in der Klasse. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit bekommen, ihre sozialen und personalen Fähigkeiten auszubauen, die ihnen sowohl einen angemessenen Umgang mit ihren Mitmenschen als auch mit Problemen und stressigen Lebenssituationen ermöglichen. Die Fachkräfte für Schulsozialarbeit sind hier unterstützend tätig.

Verschiedene Projekte und Angebote zur Alkohol-, Sucht- und Gewaltprävention gehören ebenfalls zu den sozialpädagogischen Aufgaben. Schülerinnen und Schüler, die sich selbst aktiv an der Schule engagieren möchten, haben u.a. hier die Möglichkeit an Aus- und Fortbildungen teilzunehmen, und ihr Wissen an ihre Mitschüler weiterzugeben.

Weiterhin nimmt Schulsozialarbeit eine wichtige Vermittlungs- und Scharnierfunktion zwischen Schule und Gemeinwesen wahr. Sie stellt eine Vermittlung zwischen Schule und Jugendhilfe (Jugendamt, freie Träger etc.) her und baut Beziehungen zu Institutionen im Umfeld der Schule auf, wie z.B. zu Kirchen, zum Jugendzentrum, zu Vereinen, zu der Arbeitsagentur etc.

Durch die Teilnahme an Arbeitskreisen, Teamsitzungen, Supervision und Fortbildungen kann sie zur Vermittlung von Angeboten und Ressourcen beitragen.

Darüber hinaus finden Kooperationen mit der Drogenberatungsstelle in Rheine, der Erziehungsberatungsstelle der Caritas, dem Kinderschutzbund in Rheine, dem Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde des Kreises Steinfurt, dem Jugendzentrum Mc Fly in Neuenkirchen und dem Kreisjugendamt Steinfurt statt.

Aus organisatorischen Gründen haben sich folgende Orts- bzw. Jahrgangszuständigkeiten der Fachkräfte für Schulsozialarbeit bewährt:

Frau Scheinert ist für die Schüler der Klassen 5 – 7 an der Friederich – Bülten Straße zuständig.

Frau Hoogstoel ist für die Schüler der Jahrgänge 8 – 10 an der Josefstr. zuständig.

Herr Tebbel ist für alle Schüler und Eltern mit Migrationshintergrund Ansprechpartner.

Diese Zuordnungen sind Orientierungen und sicherlich auch an der einen oder anderen Stelle bedarfsgerecht zu organisieren.

Frau Scheinert: 05973/9342887 julia.scheinert@ens-nk.de

Frau Hoogstoel: 05973/9349422 meike.hoogstoel@ens-nk.de

Herr Tebbel: 0178/4840930 dirk.tebbel@ens-nk.de

Gerne können Gesprächstermine mit Eltern telefonisch oder per E - Mail vereinbart werden.

Flyer Schulsozialarbeit