Ganztagskonzept der Emmy-Noether-Schule

Beispielstundenplan einer Klasse 5

Beispielstundenplan einer Klasse 5

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 besuchen an der Emmy-Noether-Schule den gebundenen Ganztag, was bedeutet, dass montags, mittwochs und donnerstags obligatorisch Nachmittagsunterricht stattfindet. Das heißt, dass alle Stunden der Stundentafel, also Haupt- und Nebenfächer, gleichmäßig über den Tag verteilt werden (siehe Beispielstundenplan einer Klasse 5). Die Schule wird so immer mehr zur Lebensstätte und zum Ort der Gemeinsamkeit. Alle Personengruppen verbringen viel Zeit an der Schule. Des Weiteren öffnet sich die Schule durch den Einbezug von außerschulischen Kräften nach außen. Sie bietet damit neue Arbeitsgelegenheiten und erhält gleichzeitig ein breiteres kreatives, musisches und sportliches Angebot.

Der Dienstag ist der Konferenztag an der Emmy-Noether-Schule. An diesem Nachmittag haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an einer der zahlreichen freiwilligen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen, die von ausgewählten Honorarkräften, Lehrern der Schule, aber auch von unseren Kooperationspartnern Jugend- und Familiendienst Rheine, dem Kreissportbund, der Volkshochschule und dem Tanzsportclub Rheine angeboten werden. In diesem Schuljahr gibt es beispielsweise folgende Arbeitsgemeinschaften:

DFB – Sichtungstraining Fußball

Spiel und Spaß in der Turnhalle

Running Out – Wir lernen unseren Ort (neu) kennen

Wir werden SchmExperten - Kochen und Backen

Tastaturschreiben

Kunst und Schulgestaltung

Tanzen

Tennis

Karaoke-Singen

Elektronik mit dem Schwerpunkt Löten

Die Schüler können gemeinsam mit ihren Eltern immer zu Beginn des jeweiligen Halbjahres wählen, ob sie an einer AG teilnehmen wollen und an welcher. Die AG-Teilnahme ist dann verpflichtend für ein Halbjahr, damit die AG-Kräfte für die jeweiligen Termine gut planen können.

In der AG-Zeit finden auch die Orchesterproben unserer drei Schulorchester unter der Leitung von Musiklehrern der Schule und der Musikschule statt.

An Tagen mit Nachmittagsunterricht rhythmisiert die einstündige Mittagspause den Tag zusätzlich. In dieser Zeit wird in der Mensa ein abwechslungsreiches, gesundes und warmes Mittagessen angeboten. Anschließend genießen die Schülerinnen und Schüler es, sich auf unserem großzügigen Schulgelände aufzuhalten und sich ihre Nischen zu suchen. Außerdem laden verschiedene attraktive Angebote zur sinnvollen Freizeitgestaltung ein. So gibt es jeden Tag für die Jahrgänge 5 bis 7 ein Bewegungsangebot in der Turnhalle, das von einem Mitarbeiter des Kreissportbundes gestaltet wird, der von ausgebildeten Sporthelfern unterstützt wird. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler sich auf dem gesamten Schulgelände bewegen und sich verschiedene Spiele ausleihen. Gesellschaftsspiele und mehr werden in unserem Betreuungsraum von Mitarbeitern des Jugend- und Familiendienstes angeboten. Schülerinnen und Schüler der höheren Jahrgänge, die als Sporthelfer ausgebildet sind, machen zusätzlich verschiedene Angebote, wie z. B. das Mittagskino. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 haben die Möglichkeit, das angrenzende Jugendzentrum „McFly“ aufzusuchen um da attraktive Angebote wie Billard, Kicker, Spiele drinnen und draußen, Mädchenraum, Tanzraum wahrzunehmen. Sie werden dabei von Mitarbeitern des Jugendzentrums mit Unterstützung der Sporthelfer betreut. Unterricht und Freizeit, gemeinsames und individuelles Lernen, Phasen der Konzentration und Entspannung wechseln sich im Ganztag ab. Ein verlässlicher Tagesrhythmus ist gewährleistet.

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema Ganztag, AGs und Mittagspause ist Karin Bathe.