Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

die Schulen haben heute Morgen eine Schulmail erhalten. Hier heißt es:

Ab dem 11. Mai 2020 kommen an den Schulformen der Sekundarstufe I (Hauptschule, Realschule, Sekundarschule) neben der Jahrgangsstufe 10 ein bis zwei weitere Jahrgänge rollierend in die Schule.“

„Darüber hinaus sollen alle Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und aller Schulformen bis zu den Sommerferien Präsenzunterricht erhalten, auch wenn dies nur an einzelnen Tagen möglich sein sollte.“

Was bedeutet das für euch bzw. für Ihr Kind?

In der kommenden Woche (11.05. bis 15.05.2020) wird die Jahrgangsstufe 10 im bekannten Zeitraster weiter beschult, da sie sich noch in der Prüfungsphase befindet.

Zusätzlich wird eine Jahrgangsstufe aus den Klassen 5 bis 7 den rollierenden Schulbesuch aufnehmen, das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler an bestimmten Tagen in die Schule kommen und im Vormittagsbereich beschult werden. Diese ausgewählte Jahrgangsstufe wird von uns so zeitnah, wie es eben möglich ist, über ISERV und die Homepage informiert. Hier gibt es dann auch Informationen zum Stundenplan und den Busverbindungen.

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen, der genaue Stundenumfang hängt von den zur Verfügung stehenden Lehrkräften, dem Raumangebot, den Hygienemaßnahmen und weiteren Bedingungen ab und wird noch bekannt gegeben.

In der Zeit bis zu den Sommerferien sollen dann immer mehr Jahrgangsstufen in das rollierende System aufgenommen werden. Wir bemühen uns darum, dass es dabei um feste Wochentage handelt. Dann können alle besser planen.

Zurzeit erstellen wir Stundenpläne für alle Jahrgangsstufen, dass bedeutet, dass auch die Jahrgangsstufe 10 nach der Prüfungsphase in das rollierende System aufgenommen wird.

Jede neu aufgenommene Jahrgangsstufe erhält von uns in oben beschriebener Weise Informationen zum Stundenplan usw.

Die Teilnahme am Unterricht ist Pflicht, bei relevanten Vorerkrankungen muss eine schriftliche Abmeldung vom Präsenzunterricht erfolgen. Bei akuten Erkrankungen ist ein Schulbesuch natürlich ausgeschlossen und die Schule muss umgehend informiert werden.

Die im Jahresterminplan vermerkten „beweglichen Ferientage“ (22.05. und 12.06.2020) bleiben unterrichtsfrei. Die schulinterne Lehrerfortbildung am 03.06.2020 entfällt, damit wird dieser Tag für Präsenzunterricht einzelner Jahrgangsstufen genutzt.

So sieht heute unsere weitere Planung aus. Leider kann sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen stündlich etwas an den Vorgaben ändern. Wir versuchen schnellstmöglich diese umzusetzen. Allerdings stehen die Sicherheit und Gesundheit aller Kinder, Lehrer und Mitarbeiter im Vordergrund. Daher werden wir kein Risiko eingehen und müssen ggf. nachbessern.

Viele Grüße

U. Eckrodt-Schmeing

Nicht vergessen: Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in den Schulbussen und an den Bushaltestellen ist Pflicht!

Informationen bezüglich dem verpflichtendem Schulbesuch

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule (z.B. durch einen Anruf) und teilen anschließend schriftlich mit (z.B. postalisch), dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Busse sind so bestellt, dass alle pünktlich die Schule erreichen werden / nach Hause kommen.

Termine der Zentralen Prüfungen

Update vom 13.05.2020

Notbetreuung

Ab dem 14.05.2020 ist das Antragsverfahren für das Angebot einer schulischen Notbetreuung geändert worden.

Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte haben die Möglichkeit, für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, eine Notbetreuung in der Schule in Anspruch zu nehmen, wenn ein Elternteil in strukturrelevanten Berufen tätig ist. Auch Alleinerziehende haben unter bestimmten Bedingungen einen Anspruch auf diese Notbetreuung.

Eine Betreuung an Wochenenden oder Feiertagen findet nicht mehr statt. Die Zeiten der Notbetreuung umfassen die üblichen Öffnungszeiten der Schule.

Bisher wurden die Anträge auf Notbetreuung nach Absprache der Jugendämter und Schulträger im Kreis Steinfurt über die Jugendämter gestellt, geprüft und beschieden. Die Schulen wurden dann über das Prüfergebnis und die Bewilligung informiert. Dieses Verfahren wird nun nach Entscheidung der Jugendämter ab Donnerstag geändert.

Ab Donnerstag, 14.05.2020 gilt nun für alle Grundschulen und weiterführenden Schulen ausschließlich die Erlasslage des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (MSB NRW). Danach entscheidet die Schulleitung nach den in verschiedenen Schulmails festgelegten Kriterien über die Anträge auf Notbetreuung. Einen Überblick über alle Aspekte zur Notbetreuung finden Sie dazu in der FAQ-Liste des MSB unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

Das Formular zur Beantragung finden Sie hier.

Antrag und Arbeitgeberbescheinigung sind bei der Schulleitung postalisch einzureichen (gerne vorab per Mail). Diese prüft die Unterlagen und setzt sich mit den Eltern in Verbindung. Danach kann ggf. eine Notbetreuung erfolgen.

Ausgenommen von der Änderung ist die Notbetreuung aufgrund von Kindeswohlgefährdung (§ 2 Abs. 3 CoronaBetrVO) und der Betreuungsbedarf aufgrund einer besonderen Härte für Eltern oder Kinder (§ 3 Abs. 2a CoronaBetrVO). Hier liegt die Entscheidung weiterhin beim zuständigen Jugendamt.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie wir bereits angekündigt haben, werden Ihre Kinder während der Zeit der Schulschließung Unterrichtsmaterial zur häuslichen Arbeit über IServ erhalten.

Zusätzlich können Sie die Wochenpläne hier einsehen.

Die Kolleginnen und Kollegen werden, soweit es ihnen möglich ist, die Arbeit begleiten und Fragen zu den Aufgaben per IServ beantworten.

Bei Schwierigkeiten mit dem IServ-Zugang wenden Sie sich bitte an den Medienbeauftragten der Emmy-Noether-Schule Herrn Feiting unter der Telefonnummer:

0176-24555758

Den Link zu unserer IServ-Plattform finden Sie hier.